Und wenn die Wahrheit mich vernichtet – Pater Richard Henkes im KZ Dachau – Lehrerausgabe

Und wenn die Wahrheit mich vernichtet – Pater Richard Henkes im KZ Dachau – Lehrerausgabe

9,90 

9,90 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Und wenn die Wahrheit mich vernichtet
Pater Richard Henkes im KZ Dachau – Graphic Documentary

Unterrichtsmaterial von Andreas Thelen-Eiselen
zur erweiterten Ausgabe der
Graphic Documentary von Drushba Pankow

Das vorliegende Heft möchte anhand von 6 Bausteinen abwechslungsreiche und kreative Unterrichtsvorschläge zum Leben und Wirken von Pater Richard Henkes SAC für die Arbeit mit Jugendlichen an die Hand geben.

Alle Arbeitsmaterialien beziehen sich nicht auf die Graphic Documentary, sondern auf die erweiterte Ausgabe der Graphic Documentary „Und wenn die Wahrheit mich vernichtet“ (Pallotti Verlag, Friedberg. ISBN: 978-3-87614-112-1), die als Lektüre und Grundlage für die Arbeit mit Schülern und Schülerinnen dient. Achtung: Die Graphic Documentary selbst ist in der Lehrerausgabe nicht enthalten. 

Die überlieferten Texte von Richard Henkes werden sowohl in der Graphic Documentary als auch im Arbeitsmaterial nicht in reformierter Schreibung wiedergegeben. Aufgrund der Thematik sowie der Literaturform der Graphic Documentary bietet sich insbesondere das fächerverbindende Lernen mit den Fächern Religion, Geschichte und Deutsch an, sodass die Inhalte und Themen der einzelnen Fächer in einen Sinnzusammenhang gestellt und aufeinander bezogen werden können.

Auf diese Weise können sich die Schüler und Schülerinnen über einen Zeitraum hinweg intensiv und differenziert mit dem Themenbereich befassen und lernen gleichzeitig die Besonderheiten des jeweiligen Fachs kennen.

Zu Beginn eines jeden Bausteins wird ausführlich über die Anwendung, Methodenwahl und Sozialform berichtet. Auf die Angabe des Zeitumfangs wurde bewusst verzichtet, da dieser von mehreren Faktoren – wie z.B. der Gruppengröße – abhängig ist. Insgesamt muss aber für jeden Baustein mehr als eine (Schul-)Stunde angesetzt werden. Die Inhalte können aber ohne Weiteres in voneinander getrennte Stunden überführt und bei Bedarf durch eigene (fachspezifische) Materialien ergänzt werden.

Alle Arbeitsblätter sind als Kopiervorlage konzipiert und direkt einsetzbar.

Zusätzliche Information

Größe 12 × 19.4 cm
ISBN

978-3-87614-113-8

Seitenzahl

82

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

Oktober 2019

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Und wenn die Wahrheit mich vernichtet – Pater Richard Henkes im KZ Dachau – Lehrerausgabe“

ArtNr.: 978-3-87614-113-8 - Brauchen Sie Hilfe? Ihr Auftrag kann nicht mehr storniert werden. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen. Rückmeldung an das Shop Team

Categories: , ,

Tags: , ,

Das vorliegende Heft möchte anhand von 6 Bausteinen abwechslungsreiche und kreative Unterrichtsvorschläge zum Leben und Wirken von Pater Richard Henkes SAC für die Arbeit mit Jugendlichen an die Hand geben.

Alle Arbeitsmaterialien beziehen sich auf die erweiterte Ausgabe der Graphic Documentary „Und wenn die Wahrheit mich vernichtet“ (Pallotti Verlag, Friedberg. ISBN: 978-3-87614-112-1), die als Lektüre und Grundlage für die Arbeit mit Schülern und Schülerinnen dient.

Zu Beginn eines jeden Bausteins wird ausführlich über die Anwendung, Methodenwahl und Sozialform berichtet. Auf die Angabe des Zeitumfangs wurde bewusst verzichtet, da dieser von mehreren Faktoren – wie z.B. der Gruppengröße – abhängig ist. Insgesamt muss aber für jeden Baustein mehr als eine (Schul-)Stunde angesetzt werden. Die Inhalte können aber ohne Weiteres in voneinander getrennte Stunden überführt und bei Bedarf durch eigene (fachspezifische) Materialien ergänzt werden. Alle Arbeitsblätter sind als Kopiervorlage konzipiert und direkt einsetzbar.

Der erste Baustein konfrontiert anhand von Zitaten verschiedener inhaftierter Geistlicher mit den unmenschlichen und lebensbedrohlichen Umständen im Konzentrationslagers Dachau. Die Zitate lassen erkennen, dass trotz der unvorstellbaren Verhältnisse der Glauben vielen eine Kraftquelle war und dabei Trost sowie Zuversicht in der lebensfeindlichen Umgebung spendete.

Im zweiten Baustein steht die Geschichte des Konzentrationslagers Dachau von 1933 bis zur Gegenwart im Mittelpunkt. Dabei richtet sich der Blick auf die angrenzenden Gedenkorte, das ehemalige Außenlager Mühldorf, die Geistlichen im KZ Dachau, die Aussagen von Zeitzeugen und die Märtyrer des Glaubens. „Aut Caesar – aut nihil“ – alles oder nichts.

Der dritte Baustein lenkt den Blick auf die Person Richard Henkes und sein Verständnis vom Priester-Sein als Kreuzträger für andere. Im Mittelpunkt stehen die Erlebnisse im Ersten Weltkrieg, die Studienjahre in Limburg, die Pflege des kranken Mitbruders Franz Xaver Salzhuber und die Krisenzeit vor seiner Priesterweihe. Pater Henkes beteiligte sich an der Vervielfältigung und Verbreitung der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ und bezog offensiv Stellung gegenüber dem NS-Regime.

Daher steht im vierten Baustein die Auseinandersetzung mit dem Reichskonkordat, welches das Verhältnis zwischen dem Deutschen Reich und dem Heiligen Stuhl regeln sollte, und der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ im Fokus, in der Papst Pius XI. gegen die Konkordatsbrüche protestierte und dem NS-Regime eine kirchliche Absage erteilte.

In Hadamar, unweit des Heimatorts von Pater Henkes, befand sich eine von insgesamt sechs Tötungsanstalten, die im Rahmen des Euthanasieprogramms der Nationalsozialisten errichtet wurden. Richard Henkes protestierte öffentlich gegen die Mordaktion und verurteilte sie. Der fünfte Baustein befasst sich mit der NS-Rassenhygiene, der Ersten und Zweiten Mordphase, dem Protest des Münsteraner Bischofs von Galen, der Tötungsanstalt Hadamar sowie den Tätern und Opfern.

Pater Henkes handelte bis zuletzt nach seinem Glauben und Gewissen. Der sechste Baustein blickt daher auf den Lebensweg von Richard Henkes bis zu seinem Tod zurück, sein persönliche Spiritualität, die Kraft seines christlichen Glaubens und sein Gottvertrauen. Gleichzeitig richtet sich der Blick in die Zukunft: In Zeiten von Krisen, Konflikten und Flucht gewinnt rechtsextremes Gedankengut wieder an Popularität. Was ist Rechtsextremismus? Welche Gefahren gehen vom Rechtsextremismus aus? Wie kann damit umgegangen werden und welche Verantwortung trage ich als Staatsbürger und Christ?

Das Arbeitsheft „Und wenn die Wahrheit mich vernichtet“ beschäftigt sich mit dem Leben und Wirken von Pater Richard Henkes SAC. Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten geriet der Pallottinerpater aufgrund seiner kritischen Äußerungen über das Nazi-Regime zunehmend ins Visier der Gestapo.

Als Lehrer, Exerzitienmeister und Seelsorger bezog Richard Henkes offensiv Stellung zur antichristlichen Propaganda, beteiligte sich an der Vervielfältigung und Verbreitung der Enzyklika „Mit brennender Sorge“ sowie der regimekritischen Predigt des Münsteraner Bischofs Clemens August Graf von Galen zum sogenannten „Euthanasie“-Programm.

Richard Henkes sagte, was nicht mehr gesagt werden durfte. Mehrfach zeigte man Pater Henkes an, bis er am 8. April 1943 verhaftet und nach über sieben Wochen in Einzelhaft ins Konzentrationslager Dachau deportiert wurde. Als Ende 1944 im Lager eine Flecktyphus-Epidemie ausbrach, meldete er sich freiwillig für die Pflege der Kranken. Dabei infizierte er sich und starb am 22. Februar 1945 nur wenige Wochen vor der Befreiung des Lagers.
Pater Richard Henkes blieb bis zuletzt seinem Ideal treu: „Meine stärkste Seite ist ja die opferwillige Hingabe aus Liebe. Ich … will Opferpriester werden, Kreuzträger für andere.“

Wir wünschen allen, die diese Arbeitshilfe nutzen, eine kreative und vor allem nachhaltige Auseinandersetzung mit Pater Richard Henkes, indem die Jugendlichen erkennen, weshalb es auch heute noch von Bedeutung ist, sich als Staatsbürger und Christ für politische Gerechtigkeit und die Einhaltung der Menschenrechte mit persönlichem Engagement einzusetzen.

»Auf der Lagerseite, wo ich arbeite, ist eine Epidemie ausgebrochen und damit sie nicht weiter um sich greift, sind wir gänzlich isoliert worden … Sonst sieht es recht schlimm bei uns aus. Die Leute sterben in Massen, weil sie vollständig ausgehungert sind … Ein grauenhaftes Bild.« — Richard Henkes

Eindrücklich und lebendig erzählt Drushba Pankow den Lebensweg des Pallottiner-Paters Richard Henkes als Graphic Documentary. Auf der Grundlage historischer Geschehnisse und überlieferter Briefe von Richard Henkes schildern die Illustrationen beinahe filmisch seinen Weg zum Märtyrer der Nächstenliebe.

Er sagte, was nicht mehr gesagt werden durfte, wurde verhaftet und ins KZ Dachau deportiert. Als Ende 1944 im Lager eine Flecktyphus-Epidemie ausbrach, meldete er sich freiwillig für die Pflege der Kranken, infizierte sich dabei und starb am 22. Februar 1945.

Am 15. September 2019 wurde Pater Richard Henkes SAC im Limburger Dom seliggesprochen.

Format: DIN A4

Umfang: 84 Seiten

komplett farbig

Erscheinungstermin: 15.09.2019

Weitere Produkte:

Zur erweiterten Schülerausgabe
Klassensatz: 8,90 Euro ab 10 Exemplaren

Zur Graphic Documentary (Originalausgabe)

Andreas Thelen-Eiselen ist Lehrer an der St. Franziskus-Schule Koblenz. Er unterrichtet die Fächer Deutsch und Katholische Religion. Zudem ist er Referent für Religionspädagogik im Bistum Limburg und Redaktionsmitglied des Limburger Magazins für Religion und Bildung EULENFISCH.

Drushba Pankow

Drushba ist Russisch und bedeutet Freundschaft.

Alexandra Kardinar und Volker Schlecht, beide auch als Professoren tätig,  gründeten ihr Kooperationlabel im Jahr 2002 in Pankow im Nord-Osten von Berlin. Sie arbeiten als Illustratoren, Grafikdesigner and Filmemacher zusammen. Ganz in der Nähe der Berliner Mauer, zwischen Berlin-Mitte und Kreuzberg, teilen sie sich, zusammen mit 14 anderen Freunden und Kollegen, ein Stockwerk in einer alten Fabrik.

Drushba Pankow gewannen bereits mehrere, auch internationale Preise für ihre Illustrationen und ihr Buchdesign. Sie arbeiten für viele renommierte Zeitungen, Magazine und Agenturen.

Beide arbeiten bereits seit ca. 20 Jahren als Grafikdesigner, Zeichner und Illustratoren. Ihre Arbeitsgebiete reichen von der Buchgestaltung, von der gezeichneten und digitalen Illustration und Infografik bis zu Comic, Graphic Novel und Animationsfilm – u. a. für Auftraggeber wie Die Zeit, Rolling Stone, The New Yorker, Leipziger Buchmesse, taz, arte Magazin und für die Heinrich-Böll-Stiftung.

Kardinar und Schlecht haben Kommunikationsdesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, u. a. bei Eva Natus-Šalamoun, Helmut Brade und Rainer Schade, studiert. Von 2006 bis 2012 war Alexandra Kardinar Professorin für Illustration an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg, seit 2012 lehrt sie als Professorin für Medienillustration an der haw Hamburg.

Volker Schlecht hat an der Filmuniversität Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg von 2002 bis 2007 im Studiengang Animation unterrichtet und ist seit 2014 Professor für Sequentielle Illustration an der University of Applied Sciences Europe, Campus Berlin. Auch in seinen animierten Kurzfilmen Germania Wurst (2008) und Kyrie Eleison (2014) beschäftigt ihn die Frage nach der Darstellbarkeit komplexer historischer Zusammenhänge mit den Mitteln der Zeichnung. Sein letzter Kurzfilm Kaputt (2016, zusammen mit den Autoren Alexander Lahl und Max Mönch) setzt sich als gezeichnete Dokumentation mit Haftbedingungen und Zwangsarbeit im zentralen Frauengefängnis der ddr, Burg Hoheneck, auseinander.

Weitere Bücher von Drushba Pankow (Auswahl):

Ilja Ilf / Jewgeni Petrow: Kolokolamsk.
Die Andere Bibliothek, 2015 (Illustration und Buchgestaltung Alexandra Kardinar und Stefan Stefanescu – ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst 2016)

Kurt Tucholsky: Der Mensch.
Collection Büchergilde, 2012 (Illustration und Buchgestaltung) e.t. a. Hoffmann: Das Fräulein von Scuderi. Büchergilde Gutenberg, 2011 (Graphic Novel und Buchgestaltung)

Torsten Groß: The Soul of Motown.
Edel, 2009 (Illustration und Buchgestaltung – ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst 2009, European Design Award Gold 2010)

Das Wissen dieser Welt – Der zeit-Bildungskanon.
Die Zeit /Spektrum Verlag, 2008 (Illustration)

Zur Website

Blick ins Buch

Inhaltsvorschau ausgewählter Seiten

Zum Vergrößern die Lupe verwenden. Zum Umblättern mit der Lupe wieder herauszoomen. Blättern entweder mit den Pfeilen am unteren Rand, oder den Cursor auf die unteren Seitenecken platzieren und mit gedrückter linker Maustaste ziehen.

Blick ins Buch

Hier können Sie eine Vorschau herunterladen.

Presse: Hier können Sie das Cover herunterladen.