Der Ordenspriester – ein Spezifikum? (Whitepaper)

Der Ordenspriester – ein Spezifikum? (Whitepaper)

zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Der Ordenspriester – ein Spezifikum?


Unterscheidet sich der Ordenspriester wesentlich vom Diözesanpriester, der in enger Bindung an seinen Bischof steht? In Verlautbarungen des kirchlichen Lehramtes, in Konzilstexten oder in
theologiewissenschaftlichen Publikationen wird der Ordenspriester äußerst selten thematisiert. Entweder geht es um das Priestertum oder um das Ordensleben.
„Ordenspriester haben im Allgemeinen das Pech, dass sie als spezielle Gruppe kaum in den Blick genommen werden, wenn vom Priester-sein gesprochen wird. Der Ordenspriester ist immer irgendwie mitgemeint.“ Das Verlangen nach einer Unterscheidung wird eher laut, wenn Weltpriester sich dagegen wehren, sie zu den evangelischen Räten zu verpflichten.

Wenn Kirche und Welt heute mehr denn je nach einer „Zeit der Orden“ verlangen, dann ist darauf zu achten, dass die Ordenschristen – die Ordenspriester eingeschlossen – ihrer primären Berufung entsprechend dem Charisma ihrer Gemeinschaft folgen können.
Die Weltpriester sollten von der Verpflichtung befreit sein, „Mönche light“ sein zu müssen (Zölibat, Stundengebet…), und die Ordenspriester von dem Druck zum größtmöglichen Einsatz für den Gemeindedienst.

Hier können Sie das kostenlose Whitepaper als PDF herunterladen.

Zusätzliche Information

Seitenzahl

15

Sprache

Deutsch

Erscheinungsdatum

01. September 2015

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Der Ordenspriester – ein Spezifikum? (Whitepaper)“

Artikel: whitepaper - Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns •

Categories: ,

Tag:

Pater Peter Hinsen SAC

Der Autor lebt im Provinzialat in Friedberg, ist Dozent am Pastoraltheologischen Institut Friedberg,
Seelsorger an der Wallfahrtskirche „Herrgottsruh“, Exerzitienbegleiter, Verfasser zahlreicher Artikel
und Bücher (u.a. in der Zeitschrift „das zeichen“ und im Pallotti Verlag Friedberg).

Seit 1961 werden am Pastoraltheologischen Institut (PthI) im bayerischen Friedberg
Jungpriester und Diakone fundiert ausgebildet und auf ihre Aufgabe in einem der
vielfältigen Aufgabengebiete des Priesters vorbereitet.

Nähere Auskünfte gibt gerne der Regens.
Sie können sich auch das Studienprogramm zusenden lassen.

Informationen zum Pastoraltheologischen Institut (PthI) in Friedberg finden Sie hier!

PDF-Dokument

12 Seiten

Sprache: Deutsch

Nachdruck des Original-Beitrages „Der Ordenspriester – ein Spezifikum“ von Pater Hinsen. In: „Der Realität
entsprechend – Seelsorge im Kontext der Gegenwart“, S. 53 – 69, Eigenverlag, Pastoraltheologisches Institut
der Pallottiner, Friedberg, 2011.
Der Beitrag ist auch veröffentlicht unter: Der Ordenspriester – ein Spezifikum?, in: Ordenskorrespondenz 53.
Jahrg. (2012), Heft 1, S. 74-84.